Gut Begleitet
in Schwangerschaft, Still- und Babyzeit
 

Heilsame Berührungen



"Ein Kind mit Berührungen zu füttern, seine Haut und seinen Rücken zu nähren, ist ebenso wichtig, wie seinen Magen zu füllen" (Frédérick Leboyer)



Babymassage ist ...


- präventiv 

- wohltuend

- heilsam

- lindernd

- entspannend

- schlaffördernd oder

- aufweckend

- entwicklungsfördernd

- verbindend

- Zweisamkeit



Auch bei Erkältungs-, Zahnungs- oder Verdauungsbeschwerden des Babys gibt es Massagetechniken (evtl. in Verbindung mit Salben oder ätherischen Ölen), die Linderung verschaffen können. Alleine schon die Zuwendung wirkt sich bei Krankheit positiv aus.


Ich komme in mehreren "Sitzungen" zu euch nach Hause und zeige dir Massagetechniken für die verschiedenen Körperbereiche deines Babys. Dabei ist nicht nur dein Baby im Fokus, sondern ich sehe euch als Einheit. Ziel ist, dass es auch dir gut geht, du entspannen kannst, auf dich selber achten lernst und die Berührungen sowie die Verbindung zu deinem Baby erleben und genießen kannst.


Ein bisschen Baby-Yoga und/ oder Fingerspiele gehören auch dazu ;-)



Viele Kinder genießen diese besondere Zeit zu zweit und die Berührungen auch noch wenn sie älter werden. Insbesondere wenn sie die Massage schon früh regelmäßig positiv erlebt haben, können sie sich auch später darauf einlassen und sich bei Sorgen, Stress, Liebeskummer etc. damit trösten lassen.